Im Mittleren Osten gedreht, schildert er das Leben des syrischen Teenagerjungen Khalil. Er hat seine Familie verloren und steht vor der Herausforderung, mit dieser Erfahrung in einem neuen Land weiterzuleben. Mit diesem Schicksalsschlag und den traumatischen Erfahrungen konfrontiert, steht Khalil für Millionen von jungen geflüchteten Syrerinnen und Syrern (Film auch für Kinder ab sieben Jahren geeignet).

Mit Gespräch und Bericht aus dem Hoffnungshaus Esslingen

akwo21